Malediven

Meine Maledivenreise – ein Traum geht in Erfüllung

Anzeige/Advertising

Türkises Wasser, weiße Strände, Palmen mit Kokosnüssen, schöne Sommerkleider tragen und das Paradies auf Erden genießen – wäre das nicht auch für dich ein Traum? Eine Maledivenreise steht bei vielen auf der Wunschliste. Mein Traum ging im Mai 2021 in Erfüllung und ich habe gemeinsam mit meiner Schwester unvergessliche Tage auf den Inseln Kuramathi und Velassaru verbracht.

Nachdem du diesen Reisebericht gesehen hast, verstehst du bestimmt, warum das für mich eine richtige Traumreise war. Viel Spaß bei diesen paradiesischen Eindrücken.

Hotel Kuramathi Maldives

In diesem 4-Sterne-Hotel mit insgesamt 290 Zimmern haben wir 3 Nächte mit Vollpension verbracht. Kuramathi ist mit 2,5 Kilometern Länge und 500 Metern breite eine der größten Touristeninseln der Malediven. Bekannt ist die Insel für ihre lange Sandbank und die wunderschöne Vegetation. Überall haben wir bunte Blumen und die Banyan Trees entdeckt. Der größte dieser alten Bäume ist sogar begehbar.

Das Hotel war im Mai zwar gut besucht, wir hatten aber immer wieder leere Strandabschnitte nur für uns und alles hat sich sehr gut verlaufen. Hauptsächlich sind uns die anderen Gäste in den Restaurants aufgefallen. Trotz der Regenzeit hatten wir großes Glück mit dem Wetter. Jeden Tag durften wir Sonne satt bei 30 Grad genießen und geregnet hatte es nur mal nachts. 

Die Anreise nach Kuramathi

Kuramathi kann mit einem Speedboot ab Malé in 1,5 Stunden oder mit einem Wasserflugzeug in 20 Minuten erreicht werden. Wir sind mit dem Boot gefahren. Schon am Flughafen auf Malé wurden wir sehr freundlich vom Hotelpersonal empfangen und zum Boot gebracht. Du brauchst also keine Angst haben, dich nicht sofort zurechtzufinden, denn alles wird super geregelt. Angekommen am Hotel wurden wir zur Lobby begleitet und bekamen Infos zum Aufenthalt.

Das hat das Kuramathi Maldives zu bieten 

Auf Kuramathi bewegst du dich entweder zu Fuß oder mit den Buggys, die ca. alle 10 Minuten von der Rezeption abfahren. Wir waren dort gerne schnorcheln, was ich dir wirklich sehr empfehlen kann. Hier warten Fische in den buntesten Farben auf dich, denn nicht nur die Insel an sich, sondern auch die Unterwasserwelt ist besonders farbenfroh. Auch andere Wassersport-Aktivitäten sind im Kuramathi Maldives möglich. Wir haben uns zum Beispiel ein Kanu mit durchsichtigem Boden ausgeliehen – was für ein cooles Erlebnis! 

Es gibt auch einen kleinen Shop, in dem du Postkarten, Kleidung oder Snacks kaufen kannst. Wir hatten sogar schon frankierte Postkarten im Zimmer, die wir nur noch beschriften und abgeben mussten. 

Unsere Wasservilla mit Terrasse war sehr schön. Die Villa war geräumig und von der Terrasse aus konnten wir gleich ins Meer springen. Von der Badewanne aus haben wir das türkise Meer gesehen, was richtig schön war. Baden kannst du entweder direkt vor deinem Wasserbungalow, am Strand oder in einem der schönen Pools. 

Da die Insel sehr groß ist, kann sich auch das Hotel Kuramathi Maldives gut ausbreiten. Deshalb findest du dort viele verschiedene Restaurants und auch Bars für den Abend. Geschlemmt haben wir entweder im großen Buffet-Restaurant (das teilweise laut und gut besucht war) oder in den unterschiedlichen Themen-Restaurants. Wenn du dort bist, verbringe unbedingt einen Abend im Island Barbecue Restaurant und genieße die Feuershow. Das Essen wird direkt an deinem Platz zubereitet. Allgemein waren wir sehr happy mit dem Essen und es gibt auch eine gute vegetarische Auswahl.

In diesem Hotel kannst du Abwechslung, Action und Paradies genießen. Etwas mehr Ruhe findest du dann im nächsten Hotel, das wir getestet haben.

Weiter geht’s zum Hotel Velassaru Maldives

Von Kuramathi sind wir wieder mit dem Speedboot nach Malé gefahren. Dort wurden wir extrem freundlich vom Hotelpersonal empfangen und zum Boot gebracht. So einen guten Service habe ich bisher echt noch nicht erlebt. Von dort waren wir mit dem Boot, das wie eine kleine Yacht aussah, in 25 Minuten auf der Insel Velassaru. Wenn du draußen sitzt, nutze unbedingt Sonnencreme, um den ersten Sonnenbrand zu vermeiden.

Angekommen am 5-Sterne-Hotel Velassaru Maldives wurden wir ebenfalls sehr herzlich empfangen und ein wenig eingewiesen. Dort haben wir 2 Nächte verbracht und es hat uns sogar noch etwas besser gefallen als auf Kuramathi.

Das hat das Hotel Velassaru Maldives zu bieten

Velassaru ist eine kleinere Insel und mit 400 auf 200 Metern sehr überschaubar. Das Hotel hat auch nur 129 Zimmer und ist super luxuriös. Hier kannst du besonders viel Ruhe genießen und dich ebenfalls über eine schöne, bunte Vegetation freuen. Die gesamte Anlage ist idyllisch gestaltet und es gibt überall gemütliche Sitzgelegenheiten mit entspannter Lounge- oder Live-Musik. Es gab sogar einen Kinoabend mit Leinwand und Popcorn am Strand. Der Film war aber leider nicht so mein Geschmack 😉 In dieser Anlage haben wir nicht all zu viele andere Urlauber gesehen, da sich alles gut verlaufen hat.

Unsere Wasservilla war traumhaft schön und auch hier konnten wir von der Badewanne aus den Blick auf das türkise Wasser genießen. Besonders gut gefallen hat uns die Sitzecke mit Polstern auf der Terrasse vor unserer Villa. 

Das Essen fanden wir sehr sehr lecker und es gab sowohl Buffet- als auch Spezialitätenrestaurants. Die Atmosphäre war sowohl in den Restaurants als auch in der gesamten Anlage besonders ruhig. Natürlich kommt auch hier der Wassersport nicht zu kurz. Wir haben uns Stand Up Paddles ausgeliehen, aber du könntest dir unter anderem sogar auch Jetskis leihen. Zudem ist eine Delfintour zum Sonnenuntergang möglich. Bei uns war es an diesem Abend leider bewölkt, weshalb die Tour nicht stattfand.

Das Velassaru würde ich mehr für Pärchen und kleine Familien empfehlen, die viel Ruhe genießen möchten. Nimm unbedingt auch Mückenspray mit auf die Malediven, denn die kleinen Blutsauger waren ganz schön hungrig 😉

Die Corona-Maßnahmen auf den Malediven im Mai 2021

Vor der Abreise haben wir einen PCR-Test gemacht und das Ergebnis war auf Englisch nötig. Frühestens 24 Stunden vor Abflug mussten wir online eine Health Declaration für die Einreise auf die Malediven ausfüllen. Vor der Abreise nach Deutschland konnten wir direkt im Hotel einen PCR-Test machen für 60 € pro Person, was auch in anderen Hotels möglich ist. 

Die Malediven-Reise bleibt für meine Schwester und mich wirklich unvergesslich und wir sind unheimlich dankbar für diese wunderschöne Zeit. Mehr Eindrücke findest du gerne auf meinem Instagram-Account und Youtube. Ich freue mich, wenn ich dich nun auch zu einer Maledivenreise inspirieren konnte, denn du wirst es garantiert nicht bereuen 😊 Warst du schon einmal dort? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen.

https://www.velassaru.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.