Casablanca Marokko

Anzeige <3   Im Auftrag und in Kooperation mit Royal Air Maroc hatte ich das Glück, Teil einer Bloggerreise nach Marokko zu sein und 5 Tage lang super spannendes Programm mit mega lieben Leuten in  verschiedenen Städten Marokkos zu erleben.

Los ging es am Flughafen Frankfurt, an dem wir uns alle zum allerersten Mal kennenlernten. 5 Blogger und 3 Organisatoren – das war unsere Reisecrew. Vor dem Flug durften wir erst mal in die Sky Lounge und uns an dem großzügigen Buffet bedienen. Ich gönnte mir erst mal eine heiße Suppe da ich leider etwas krank und erkältet war. Als es dann in den Flieger ging staunten wir nicht schlecht wie komfortabel und schön die Business Class war in der wir sitzen durften. Es ging gleich weiter mit super feinem Essen in mehreren Gängen serviert; so dass einem der Flug von ca. 4 Stunden ziemlich kurz vor kam.

 

Sky Lounge Frankfurt Airport
Crew: Laura, Judith, ich, Micha und Organisator Mounir – ready to take off
Royal Air Maroc – Los geht der Flug
Business Class Royal Air Maroc

Gelandet in Casablanca war ich naja – sagen wir mal etwas überrascht dass es in Afrika keine 40 Grad Celsius abends mehr hat sondern nur einen hauch wärmer war als in Deutschland  hahaha 😀 Ich hatte nämlich überhaupt nicht den Wetterbericht gecheckt und einfach mal ganz optimistisch nur Sommerkleidchen im Gepäck! 😀 Mein Fehler – denn auch in Marokko ist im Januar Winter und die Temperatur zwischen 6 und 18 Grad ungefähr.

Es war nun schon dunkel und es ging mit einem super coolen Reisebus (der uns die nächsten Tage immer begleitete) ab ins erste Hotel im Zentrum der Stadt. Das Hotel hieß „Kenzi Tower Hotel“ und kann man wirklich nur weiter empfehlen; traumhaft schöne designte Inneneinrichtung, große Zimmer mit riesigem Bad und Badewanne und ein super köstliches Frühstücksbuffet.

Kenzi Tower Hotel Lobby #interiorgoals
Kenzi Tower Hotel Bar

Als wir unsere Zimmerschlüssel bekamen hatten wir genau 20 Minuten Zeit uns umzuziehen und schon ging es wieder mit dem Bus zur Dinner Location: „La Sqala – Cafe Maure „- eine absolute Empfehlung wenn ihr traditionelle marokkanische Küche in mitten eines wundervoll angelegten Gartens erleben wollt. Der nette Kellner stellte mir auch gleich eine Wärmelampe in die Nähe, dann war ich direkt glücklich 😀

Eingang zum La SQALA Restaurant
Einfach nur traumhaft schön – das Restaurant ist halboffen gelegen in einem wunderschönen Garten.
in diesem Bereich saßen die Gäste
traditionelle Vorspeisen
wohl einer der schönsten Wege zur Toilette 😀
Crew – trotz Husten war ich wirklich mehr als happy und begeistert dort zu sein 😀

Nach dem super feinen Dinner ging es dann für mich zurück ins Hotel, da ich mit meiner Erkältung zu kämpfen hatte und dringend eine heiße Dusche und Schlaf brauchte. Die Hälfte der Crew ist dann noch weitergezogen in die Bar / Restaurant „Balkon 33“ in der man wohl bei mega Musik ziemlich gut das Nightlife der High Society Casablancas erleben konnte.

Am nächsten Tag ging es erst mal zum reichhaltigen Frühstücksbuffet und danach gestärkt direkt mit dem Bus zu einer Casablanca City Tour mit einem deutschsprachigen Tourguide. Er verstand ziemlich schnell dass es uns eher um die Bilder als um lange Geschichtsvorträge ging und führte uns somit zu lauter tollen Foto Spots 😀 Erster Stopp war am architektonisch und künstlerischem Meisterwerk „Royal Palace“ in dem auch zeitgleich Regierungstreffen stattfanden:

Der Royal Palace war wirklich beeindruckend

auch hier wieder ein wunderschöner Innenhof

 

Das letzte Bild zeigt die unfassbar schöne „Hassan II Mosque“ die man auf jeden Fall gesehen haben muss wenn man in Casablanca ist. Mit meinem  lieben Blogger Kollegen Micha (er hat übrigens auch einen Blog, schaut gerne mal vorbei www.michakara.com ) und der super lieben Judith im Hintergrund Links ;D sie heißt auf Instagram Mextexx, ganz schnell Bilder gemacht und weiter ging es -> denn ein tolles Restaurant direkt am Meer wartete auf uns.

Judith (Instagram Mextexx) und ich – Hassan II Mosque Casablanca
Restaurant Le Cabestan

 

Trüffel Risotto Yumm – Le Cabestan

Die Aussicht aufs Meer im Restaurant „Le Cabestan“  war wirklich atemberaubend – sogar in der Damentoillete gab es ein riesiges bodentiefes Fenster mit Blick auf die Klippen haha 😀 <3   Das Essen war super köstlich und anhand einer Bilderwand konnte man sehen, dass es auch schon Berühmtheiten wie Jennifer Lopez in dieses Restaurant gezogen hatte. Wir nutzten natürlich die Chance und schossen noch ein paar Bilder bevor es auch schon mit unserem Bus auf in Richtung Marrakesh ging. Ich hoffe ich konnte euch ein paar Eindrücke und Tipps zur Großstadt Casablanca geben! Mir hat es sehr gut gefallen dort und ich würde jeder Zeit sofort wieder hin – die nächsten Blogposts werden dann über Marrakesh und Agadir sein – bleibt gespannt <3

11 Gedanken zu „Casablanca Marokko“

  1. Richtig toller BlogPost!!! 😊
    Super schön geschriebener Text und wundervolle Bilder! Jetzt sehne ich mich noch mehr daran zurück zu fliegen..
    Das ist das schöne an einem Blog: Ein Tagebuch mit solchen tollen Erinnerungen wie Marokko 2018 ❤️!

    1. Dankeschön Micha 🙂 Ohja diese Reise mit unserer coolen Crew werden wir nicht vergessen! War einfach Mega mit euch und dem tollen Programm hehe #Rucktucktuck #dingdong 😁🌴☀️

  2. Ein richtig schöner Blogpost und wundervolle Bilder! 😍 So schöne Eindrücke, die wir über dich mitbekommen. Es hat auch richtig Spaß gemacht deine Instagramstories während du in Marroko warst anzusehen ♥️ Much love 💋💋💋

    1. Dankeschön!! ooh wie toll das wusste ich noch gar nicht!! Aus so einem schönen Land stammen deine Wurzeln ♥️ Drücke Dich ♥️☺️

  3. Wow! Das sind wirklich beeindruckende Fotos! Wirklich gelungen 😉 😀 :D….Danke für die schönen Eindrücke…ich glaube ich muss da auch nochmal hin 😉 :D….wir sind aber momentan erstaml in nem chalet salzburger land …das ist auch wirklich toll ,)…vielleicht im Herbst dann mal noch ein stückchen weiter südlich 😉 :D….Schönen abend noch! LG, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.